Blog

Spam -Mails goodbye!

Written by TheMo September 5, 2019 0 comment

Spamemails

7 Monate und 5.935 blockierte, bösartige Anmeldeversuche über WordPress und 162 Spam-Emails.

Egal, ob große Firmenhomepage oder Infoseite für einen Verein, jeder muss sich (leider) mit dem Thema Spam und Homepagesicherheit beschäftigen. Aber wie wichtig ist dieser Spamschutz wirklich und auf was muss man achten?

Eine Hassliebe – Die Captchas

Jeder kennt sie und hat sie mehr oder weniger lieben gelernt – die Captchas. Genau heißen sie completely automated public turing test to tell computers and humans apart. Ja, jeder hat auf die eine oder andere Weise diese netten Bilderrätsel, wo man die Ampel oder den Zebrastreifen auf jedem Bild markieren soll, oder unleserliche Buchstaben nachtippen muss, kennen und lieben gelernt. Es gibt kaum mehr ein Kontaktformular, wo nicht irgendein Rätsel zu lösen ist.

Nach einigen Versuchen ohne diese Hürden auf meiner Homepage, gibt es hier ein paar Lösungsansätze.

Versteckt für uns Menschen ist die Honeypot Methode, also der Honigtopf von dem die Bots (Was ist ein Bot?) die Finger nicht lassen können. Hier wird beispielsweise bei einem Kontaktformular ein für uns unsichtbares Feld eingefügt, welches aber die Bots automatisch befüllen würden und somit vom Spamschutz entlarvt werden können.

Natürlich könnte man auch jede IP-Adresse blocken, die eine Spam-Mail oder ähnliches schickt, oder jede Session trennen, die beispielsweise sofort auf das Kontaktformular geht. Dies sind aber beides sehr zeitintensive und nicht nachhaltige Methoden zum Spamschutz.

Was ist also unsere Lösung gegen den Spam?

Egal wie groß oder umfangreich deine Seite ist, egal ob Blog, Shop oder Firmenseite, sobald du ein Formular für Kommentare oder Kontakt hast, können dich Bots finden.

Aktuell ist die beste Lösung ein einfaches Feld, zB mit der Frage „Wie heißt unsere Firma“ oder „Wo ist unser Firmensitz“. Wenn man seine Seite auf WordPress hat, gibt es auch die Möglichkeit Plugins zu verwenden. Empfehlen können wir „cleantalk“, welches nicht nur kostenlos ist, sondern auch neben Kommentaren auch Kontaktformulare schützen kann.

Link: CleanTalk – WordPressplugin

You must be logged in to post a comment.